Äsche

Nur wenige Fische sind so attraktiv wie die Äsche, die in allen natürlichen Flüssen Nordeuropas mit schneller Strömung vorkommt. Die größere arktische Äsche findet man in Lappland, Sibirien und in Norden Kanadas. Einst betrachtete man die Äsche als unerwünschten Schmarotzer in Forellenflüssen, aber heute hat sie sich als durchaus geschätzte Beute ihren eigenen Rang unter Anglern erobert.

Äsche gefangen beim Angeln

Äsche gefangen beim Angeln (Flickr.com / Kasper Sorensen)

Auch wenn die Äsche wegen ihrer Fettflosse ein Raubfisch ist, laicht sie im Frühjahr und genießt daher in Flüssen dieselbe Schonzeit wie Friedfische. Die Fliege nimmt sie zwar das ganze Jahr an, aber der Herbst ist die beste Zeit fürs Äschenangeln. Ist das Wasser kalt, ist dieser Fisch besonders aktiv. Das ist gut zum Äschenangeln. Zur Laichzeit im März und April legt der Äschen-Milchner seine große Rückenflosse über den Rücken des Rogners und stimuliert ihn so, den Rogen auf dem Kies abzulegen. Damit unterscheiden sich die Äschen stark von den Forellen, die den Rogen eingraben.

Äsche Angeln – Video

Im Video ist die Äsche im natürlichen Lebensraum, sowie beim Angeln zu sehen.

Tabelle mit Informationen zu Äschen

Name/Bezeichnung:Äsche
Lebensraum:Ganz Europa mit Ausnahme von Irland, Süditalien und Spanien. Besonders aber ist die Äsche in Norwegen, Südfrankreich und in Dänemark in der Natur vertreten.
Erkennungsmerkmale:spindelförmiger Körper; seitlich leicht abgeflacht; kleiner Kopf; nach vorn spitz zulaufende Pupillen; fahnenartige Rückenflosse; verhältnismäßig große Schuppen im Vergleich zur anderen Salmoniden
Nahrung:kleine Tiere, wie Insekten oder kleine Flohkrebse. Größere Äschen fressen aber auch eigene Brut oder andere kleine Fische.
Hotspots:Innenseite einer strömungsreichen Kurve in Grundnähe; Brückenpfeiler; wo sich Stromschnellen wieder beruhigen; kiesige und sandige Stellen
Länge:25 bis 30 cm
Gewicht:0,5 bis 1,5 kg
Lebenserwartung:5 bis 6 Jahre
Angel-Köder:Mist- oder Träschwurm, Kunstmaden, Nassfliegen, Nymphen
Angelmethoden/Angelmontagen:Oberflächenmontage, Posenmontage, Fliegenfischen (alle Angelmethoden, die auch auf Forellen gehen)
Besonderheiten:Äschen lassen sich Juli bis Oktober besonders gut fangen. Oft wird die Fliegenrute genutzt. Möglich ist aber auch eine Montage nahe am Grund oder an der Oberfläche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.