Krabben

Bei den Krabben gibt es folgende Arten: Mangrovenkrabben (Sesarmidae), echte Süßwasserkrabben (Potamonidae), Landkrabben (Gecarcinidae) und Felsenkrabben (Grapsidae). Wer in einem Aquarium Krabben halten möchte, wird im Aquaristik-Handel meistens Mangrovenkrabben oder echte Süßwasserkrabben angeboten bekommen. Es ist hilfreich im Aquarium einen Landteil mit einzubauen an dem sich die Krabben aufhalten können.

Swimming Crab - Lissocarcinus Orbicularis on Sea Cucumber © by prilfish

  • Afrikanische Boxerkrabbe (Perisesarma huesardi)
  • Charmeleonkrabbe (Metasesarma aubryi)
  • Glühkohlenkrabbe / Lila Krabbe (Sartoriana sp.)
  • Halloweenkrabbe (Gercarcinus ruricola)
  • Harlekinkrabbe (Cardisoma armatum)
  • Indische Süßwasserkrabbe (Oziothelphusa ceylonensis)
  • Indische Trapezkrabbe (Sartorianna spinigera)
  • Kirschrote Towutikrabbe (Parathelphuse sp.)
  • Mandarinenkrabbe (Geosesarma sp.)
  • Marmorkrabbe (Metasesarma obesum)
  • Pantherkrabbe (Parathelphusa pantherina)
  • Rote Mangrovenkrabbe (Pseudosesarma moeshi)
  • Sandlfeckenkrabbe (Sartoriana sp.)
  • Spider-Crab (Neosarmatium meinerti)
  • Thaikrabbe (Cardisoma camifax)
  • Vampirkrabbe (Geosesarma sp.)
  • Violette Matanokrabbe (Syntripsa matanensis)
  • Winkerkrabbe (Uca ecuadoriensis)

« Übersicht der Wirbellosen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.